Mittwoch, 25. Juli 2012

Roboter

Inspiriert durch das www hatte Marc die Idee
seinem Bruder zum Geburtstag einen Roboter zu basteln.
Erst wurden alle Teile zusammengesucht.
Dafür wurde Papas Werkstatt geplündert.
Eine Birnendose wurde zu Eis - Birne - Helene verarbeitet -
ein angenehmer Nebeneffekt.
 Es wurde gebohrt
geschraubt

und geklebt.
Allerdings hat sich herausgestellt, dass das Kleben
nicht so haltbar war. Also wurde nur noch gebohrt
und geschraubt.
Bei den Beinen benötigte er dann doch Papas Hilfe,
da sie nicht so stabil wurden wie erwartet.
Aber mit ein paar Gummimuffen wurde es ganz akzeptabel.

Man kann es auf den Fotos nicht sehen, aber ein dritter Winkel
sichert die Standfestigkeit.

Happy Birthday großer Bruder!





Kommentare:

  1. der Roboter ist ja richtig cool,
    danke für deine Eintragung als Leserin
    habe mich sehr gefreut darüber,
    liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
  2. liebe Sandra
    auch dien Junge ist schon sehr kreativ....dieser Roboter ist ja TOLL,
    da wird sich der Bruder sehr gefreut haben und natürlich auch von mir Alles Gute zum Geburtstag
    eine lecker Torte ...mmmmhhhhh
    liebe grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  3. hej sandra,
    coole geburtstagsidee, ganz klar!wo die kreativität herkommt, da brauche ich ja nicht lange rätseln :0)
    Also, TILLYKKE auch aus Dänemark
    ganz liebe grüsse
    ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine geniale Idee, der Bruder wird sich gefreut haben - der Geburtstagstisch könnte übrigens bei uns zu Hause steheh, wir essen auch aus grüngeflammten Gmundner :-)

    LG

    AntwortenLöschen
  5. hallo sandra, gibt es für den roboter eine anleitungsseite?
    gruß karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin jetzt die Chronik durch und hab ttsächlich die Bilder wieder gefunden, leider keine Anleitung:
      http://blog.fleedoo.ch/basteln-recycling-mit-kinderaugen/cando-robots/
      LG Sandra

      Löschen
  6. Danke Sandra,
    denke auch ohne Anleitung kann man sie nachbauen.
    Die Bilder sind auch gut und dein Sohn hat den Roboter super gebaut.
    Gruß Karo

    AntwortenLöschen