Mittwoch, 7. Dezember 2011

Der keine Duftwichtel


Passend zur Geschichte werden die Materialien zum Riechen und Kosten herumgereicht. Es bietet sich an, sie in kleinen Dosen oder Behältnissen herum zu reichen. Am Ende der Geschichte erhält jedes Kind einen Lebkuchen!



Der kleine Duftwichtel hat Schnupfen und kann nichts riechen. Für einen Duftwichtel natürlich eine Katastrophe. Und so bittet er Euch um Hilfe. Ihr sollt für ihn riechen und all die leckeren Düfte genießen.

Heute möchte er Lebkuchen backen. Er hat auch schon alle Gewürze und Zutaten vorbereitet die er zum Backen benötigt. Die Backstube sieht sehr einladend aus. Überall stehen Tannenzweige in großen Vasen herum, und duftende Kerzen erhellen gemütlich den Raum. An den Fenstern hängen sehr dekorativ mit Nelken bestückte Orangen.

Unser kleiner Wichtel hat schon alle Zutaten für den Lebkuchenteig vorbereitet. Er benötigt Honig, Zimt, Nelken, Anis, Ingwer und Muskat. Er verknetet die Zutaten und verfeinert sie auch noch mit Mandeln, Nüssen, Orangeat und Zitronat. Und als Krönung gibt er zu guter Letzt noch Schokolade dazu.

Aus dem Teig sticht er Lebkuchenplätzchen aus legt sie auf ein Backblech und schiebt sie in den Ofen. Während er wartet schält er eine Mandarine und lässt sie sich gut schmecken.
Nun sind die Lebkuchen fertig und bereit von Euch verkostet zu werden!

 Nach einer Idee aus „Das Kindergartenweihnachtsbuch“ Verlag Herder


Die kleinen Wichtel habe ich im Dewanda-Shop gefunden nd sind von Mafiz

Kommentare:

  1. Wie sind den die lieben Wichtel entstanden?
    L.G. Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Die sind gefilzt - aber nicht von mir sondern aus dem Dewanda-Shop! Genauso wie der Nikolaus!

    AntwortenLöschen