Montag, 12. Dezember 2016

Rhythmikstunde mit Walnüssen

Die Idee zu dieser Rhythmik habe ich von www.kindergaudi.de. Ich habe sie für uns ein wenig abgewandelt.

Zubehör:
Für jedes Kind eine Walnuss
Reifen
Trommel
Regenmacher
Jutesack
Schüssel
Nussknacker


Einstimmung:
Zu Beginn versammeln wir uns im Kreis, und die Kinder schließen die Augen. Ich habe eine Überraschung mitgebracht. Ich raschle mit meinem Säckchen. Was kann das sein?
Ich ändere meine Position und die Kinder erraten aus welcher Richtung das Rascheln kommt und zeigen dort hin.

Ich teile die Reifen aus, die Kinder suchen sich einen Platz im Raum und setzen sich hinein.
Ich rolle jedem Kind eine Nuss zu, oder werfe, oder lasse sie von oben herunterfallen, und wir versuchen die Nuss zu befühlen und zu begreifen:
Wie fühlt sie sich an? Groß oder klein, rund oder eckig, dick oder dünn, glatt oder rauh, spitz oder rund, warm oder kalt. 

Wo wächst die Nuss eigentlich? Ist sie so klein wie ein Kieselstein, rund wie ein Ball, spitz wie eine Nadel, und vieles mehr von den Kindern erfrage.


Die Kinder probieren anschließend Übungen mit der Nuss. Eines zeigt vor, die anderen probieren es auch:
auf den Handrücken legen
in die Höhe werfen und fangen
um den Körper rollen
am inneren Rand des Reifens entlang rollen
auf den Kopf legen
Nach jeder Übung kehren wir in den Reifen zurück!

Als Abschluss treffen wir uns wieder im Kreis und knacken die Nüsse und verzehren sie.


1 Kommentar:

  1. Liebste Alexandra, sollte ich einmal Enkelkinder haben, dann mache ich es genau so ;o) Herzliche Grüße und ganz fantastische Weihnachten, von Meisje

    AntwortenLöschen