Donnerstag, 11. Februar 2016

Rund und Eckig

Bevor wir mit den Kindern die Formen erarbeitet hatten, haben wir die Begriffe rund und eckig erarbeitet:

Was ist rund? Und was ist eckig?
Wir versuchten rund und eckig an unserem Körper zu finden:

Aufgabenstellung:


Was an deinem Körper ist rund, und was ist eckig?

rund: Kopf, Ohren, Augen, Popo

eckig: Ellenbogen, Knie, Nase

Es entspannten sich heiße Diskussionen, denn nicht alle Kinder waren der selben Meinung.


Wir suchten Gegenstände im Raum und benannten ihre Eigenschaft:

Eckig!
 

Rund!



 Eckig!



Wir gaben Gegenstände in einen Tastsack und erfühlten runde und eckige Dinge und ordneten sie zu:




Wir malten die Umrisse von Gegenständen auf ein Blatt Papier und malten sie bunt an. Dann machten wir uns noch einen Würfel dazu. Und je nach dem was wir würfelten - eckig oder rund - durfte eine Kastanie abgelegt werden. 


Und auch Bewegung durfte nicht fehlen: erst spielten wir einen Stoptanz. Bei Musikstop hielt ich eine eckigen Gegenstand hoch, dann mussten die Kinder sich auch möglichst eckig positionieren (da sind sie recht erfinderisch), und bei rund, sich kugelrund zusammenkauern, oder mit den Armen einen Kreis beschrieben.

Danach legte ich Kreise und Rechtecke am Boden aus und bei Musikstop mussten sich die Kinder auf einer eckigen oder runder Unterlage psoitionieren. Die Unterlagen wurden allerdings immer weniger ...




Nach dem wir die Begriffe eckig und rund gut verinnerlicht hatten, konnte es mit dem Formen im speziellen losgehen.


Davon berichte ich Euch das nächste Mal!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen