Donnerstag, 26. November 2015

Pinnägel in Kork stecken

Pinwände sind wegen der Brandgefahr aus den Räumen verbannt worden. Aber als Montessoriübung dürfen wir sie noch verwenden. Denn damit kann man sehr einfach aber effizient mit den Kindern üben:


Dazu male ich den Kindern Buchstaben auf ein Stück Karton und dieses legen sie auf eine Korkplatte und stecken die linien mit Pinnägel nach.


Ältere Kinder wahlen dafür gleich ihren Namenszug und haben auch wirklich die Ausdauer ihn nachzustecken:


Und das sieht nicht nur hübsch aus, das Kind übt dabei auch den Zangengrif und kräftigt seine Schreibfinger. Auch die Hand-Augenkoordination wird trainiert.


Noch einen angenehmen Tag wünsche ich Euch!

Kommentare:

  1. liebe Sandra
    eine tolle Idee
    und macht Spaß
    all deine letzten Werke und Ideen super
    GLG SilviA

    AntwortenLöschen
  2. Da haben wirklich einige eine große Ausdauer :-) Hut ab!
    Ich dachte immer, Kork brennt nicht, sondern glimmt "nur"
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen