Freitag, 29. November 2013

Die Weihnachtskeksmassage

Wir wollen heute Kekse backen. Dazu müssen wir einmal den Teig gut durchkneten.
- mit den Händen den Rücken gut kneten.

Jetzt noch ein paar gehackte Nüsse dazu.
- mit den Aussenkanten der Hände nacheinander auf den Körper klopfen.

Den Teig mit dem Nudelholz ganz glatt rollen
- mit den flachen Händen mit etwas Druck auf und ab streichen.

Nun mit kleine runden Ausstechförmchen aus dem Teig ganz viele Kekse ausstechen.
- die Hände zu einer Kralle formen, so dass die Finger einen Kreis bilden, damit auf dem Körper kleine Drehbewegungen ausführen.

Jetzt legen wir die Kekse auf das Backblech.
- mit den fachen Händen leicht auf den Körper klopfen.

Nun in den Backofen schieben, dort ist es heiß!
- beide Hände flach auflegen und ganz schnell gegengleich auf dem Rücken rubbeln.

Wir wollen aber Schokoladenkekse: mit dem Pinsel etwas Schokoglasur auf jeden Keks streichen.
- mit den Fingern einer Hand einen Pinsel darstellen und ganz sanft verschiedene Stellen auf dem Körper bestreichen.

Wir streuen noch ein paar bunte Streusel auf die Kekse.
- mit den Fingerkuppen auf dem Körper tippen.

Und nun werden alle Kekse noch ein bißchen gepustet, damit die Schoki fest wird und die Kekse auskühlen.
- über den ganzen Körper pusten.

Eigentlich wollen wir die Kekse für Weihnachten aufheben, aber die duften so gut! Darum essen wir alle sofort auf!
- mit den Fingerkuppen nach den Keksen grapschen.



Probiert es doch mal aus, dass ist wirklich kustig und auch angenehm!
Noch eine schönen Freitag!

Kommentare:

  1. Und was du noch nicht erwähnt hast, man verbraucht sicherlich auch gaaaaaanz viel Kalorien, die man dann dringend durch die Zuführung von Keksen wieder auffüllen muss ;o)
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. liebe Sandra
    ja so eine Massage ist genial
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  3. Moin Sandra,
    hihi, sehr schön. Genauso soll es sein.
    Ich wünsche dir ein schönes und gemütliches erster Advent-Wochenende.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Servus Sandra,

    solche Massagen lieben viele unter uns,
    denn sie ist wirklich super !!

    Herzliche Grüße und ein gemütliches Wochenende
    wünscht Dir Renate

    AntwortenLöschen