Mittwoch, 25. Januar 2012

Luftballonexperimente

Am Luftballontag machten wir auch viele verschiedene Experimente mit Luftballlons!

Luftballonrakete
Man spannt eine ca 5m lange Schnur zwischen zwei Sessel. Dann bläst man den Luftballon auf und klemmt ihn mit einer Wäscheklammer ab, so dass die Luft nicht entweichen kann. Auf den Luftballon klebt ihr einen Strohhalm. Nun ein Ende der Schnur durch den Strohhalm schieben und am Sessel anbinden.
Nimmt man nun die Wäscheklammer ab, saust der Ballon zumm anderen Ende wie eine Rakete! Die entweichende Luft treibt den Ballon an! Bis ins Vorzimmer!!!


Blubberblasenmaschine
Man bläst den Luftballon auf und schiebt einen Strohhalm in die Öffnung und dichtet es gut ab. Nun den Strohhalm mit dem Luftballon in eine Flasche mit Spülmittel-Wassergemisch stecken. Schon beginnt es aus der Flasche zu blubbern!


Elektrischer Luftballon
Reibt man den Luftballon ein wenig an seinem Pullover oder einer Decke zieht er Papierschnipsel oder aber auch die Haare magisch an!



Der Heuler
Wenn man das Mundstück des Luftballons auseinanderzieht beginnt der Luftballon zu heulen!
Je nach dem wie weit man zieht erklingen unterschiedliche Töne.



Der Tassenheber
Bei diesem Versuch wird gezeigt, dass man die Tasse anheben kann ohn den Hängel zu benutzen.
Dazu bläst man den Luftballon in der Tasse, die noch am Tisch steht, auf. Danach kann man sie ohne Probleme aufheben!


Die nächsten beiden Experimente haben meine Kinder vor Jahren probiert:
Die Puste des Flaschengeists
In eine Flasche füllt man Essig und ein wenig Backpulver und stülpt schnell einen Luftballon darüber: schon blasen die entstehenden Gase den Ballon auf.
Das geht aber auch, indem man den Luftballon auf eine Mineralwasserflasche stülpt und fest schüttelt!

Luftballon in der Flasche
Einen Luftballon in einer Flasche aufzublasen geht einfach nicht! Steckt man aber einen Strohhalm dazu, funktioniert es plötzlich!

1 Kommentar:

  1. also wenn man deine Posts liest, dann will man gleich wieder Kindergartenkind sein und bei den tollen Experimenten mitmachen :-)

    AntwortenLöschen