Sonntag, 29. April 2012

Selbst geschöpftes Papier

Zu Hause musste mein selbst geschöpftes Papier ja erst mal trocknen:
 Wir haben auch ein wenig experimentiert
 und Serviettenteile miteingearbeitet
 Ein wenig kitschig, aber es war nichts anderes da
 Was herbstliches mit Blätter
 Und hier ein Schmetterling der mitgeprägt wurde
 Und nun wartete das Papier auf seine Bestimmung!
 Mal sehen was daraus noch wird.

Samstag, 28. April 2012

Papier schöpfen

Wir möchten mit den Kindern Papier schöpfen! Und um ein wenig Erfahrungen damit zu sammeln, habe ich mit meiner Kollegin einen Kurs besucht.
Beim "Weberknoten" im 3.Bezirk konnten wir uns dann so richtig austoben:

Zuerst wird das Papier in Wasser eingeweicht
 und danach in einer Art Mixer zerkleinert
 Der Rahmen mit dem das Papier geschöpft wird
 wird dann in die Schlacke getaucht
 und das Wasser kann abrinnen.
 Das Papier wird dann auf Leinentücher gestürzt
 die in einer riesigen Presse bei einem Druck von ca 4 Tonnen gepresst werden.
 Dabei hilft ein Wagenheber.
 Das Wasser kann dann abfliessen
 und vorsichtig wird das Papier vom Leinen gelöst.
 Und fertig ist der erste Bogen selbst geschöpften Papiers.

Noch keine Ahnung wozu ich es verwenden werde ....

Donnerstag, 26. April 2012

Gebackene Mäuse

Mama macht uns nun des öfteren gebackene Mäuse! Oma hat sie und früher immer gemacht - mit Hefeteig. Aber ich glaube die mit Topfenteig schmecken mir noch besser!

 Zutaten:
3 Eier
250g glattes Mehl
1 Prise Salz
250g Magertopfen
1Pkg Vanillezucker
1 Pkg Backpulver
3 EL Feinkristallzucker
wer mag etwas Rum und Rosinen - ich mag es nicht!

Alle Zutaten mit dem Knethaken verrühren, und mit zwei Esslöffel "Nockerl stechen" und in heißem Fett schwimmend, heraus backen. Vorsicht, wenn das Fett zu heiß wird, bleiben sie innen teigig!
Mit Staubzucker bestreuen und mit warmer Vanillesoße servieren!

Lasst sie Euch schmecken!





Der Tastsinn

Um den Tastsinn zu schulen gibt es eine Vielzahl 
an Angeboten und Möglichkeiten:

Immer zwei Luftballons werden mit demselben Materialien gefüllt:
Linsen, Reis, Mehl, Zucker, Watte,Bügelperlen

 In diesen Tastsack können die Kinder von beiden
Seiten hineingreifen. Mit verbundenen Augen
kann das Kind ganz alltägliche Dinge ertasten, 
die ihm ein anderer in den Sack legt.

 Dieses Tastlabyrinth ist aus Sandpapier.
Das Kind soll sich bis zur Münze in der Mitte voran tasten.

 Auch ein Tastmemory ist schnell gestaltet:
Auf Karton werden verschiedenste Stoffe und Materialien geklebt.
Auch sehr interessant, die Karte die mit Heftklammern versehen
wurde. Die Karten werden getrennt, die eine Hälfte liegt
 aufgedeckt am Tisch. Die anderen werden zu einem Stapel
gelegt und das Kind bekommt die Karte mit der Seite 
nach unten zum Ertasten in die Hand.

 Diese Gummihandschuhe sind auch mit
verschiednesten Materialien gefüllt!
 Perlen, Watte, Kleister (in einem doppelten Handschuh),
Reis, Zucker, Mehl!

Und diese blauen Deckel kennt ihr von den Milchpackungen.
Sie wurden auf der Innenseite beklebt und dienen ebenfalls als Memory!

Unser Baum II.

Wir fotografieren ja im Park einen Baum zu jeder Jahreszeit!
Und auch im Zimmer haben wir einen Baum,
der je nach Jahreszeit gestaltet wird:

 Ob da im Sommer wohl Äpfel drauf hängen werden????
Mal sehen was uns einfällt ...

Mittwoch, 25. April 2012

Gesichtsteile raten

Mit dieser Box können die Kinder erraten 
wer sich dahinter versteckt.

Wem gehört die Nase?

Schon leichter zu erraten, 
wessen Auge das sein kann.

Und wem gehört dieses Ohr?
 Die Decke verdeckt das Gewand des Kindes!
Sonst ist es ja zu einfach!


Dienstag, 24. April 2012

Taststrasse


Über diesen Barfußparcour laufen die Kinder mit nackten Füßen
 PVC wurde daür in gleich große Fliesen geschnitten
 und mit den unterschiedlichsten Materialien beklebt.
 Münzen, Sandpapier, Moosgummi, Schnüre, Schaumgummi,
Kork und hier noch Märchenwolle.
Beim darüber Laufen sagen die Kinder was sie fühlen:
glatt, rauh, weich, hart, ...

Montag, 23. April 2012

Waldtag Laaerberg

Wir konnten endlich wiedermal in den Wald
 ohne Regen!
Dazu fuhren wir auf den Laaerberg und 
erkundeten das Naherholungsgebiet.

Es gab so viel zu entdecken!!!

Da hat sich wohl ein Tier eine Behausung zugerecht gemacht.
Hoch oben in den Baumwipfeln sangen die Vögel!
Ein Spinnennetz im Baumstumpf
 Die Eichhörnchen waren zu schnell für meinen Fotoapparat!
Ein Vogelnest! Ob da Eier drinnen sind?
 Eine Hummel! Die Kinder meinten sie nimmt ein Sonnenbad.
Dabei beliessen wir es. ;-)
 Moos wächst an der Wetterseite! Das wusste ein Junge ganz genau!
 Wildschweinspuren???
Nunja, im Laaerwald gibt es keine Wildschweine,
außer menschliche .....
Mäuselöcher fanden wir ganz viele!
 
Wir sammelten Bockerln, die brauchten wir etwas später ....
 Ein Tipi! Da war aber jemand schon fleißig!
 Wir spielten Bockerl weitwerfen!
 Entdeckte eine Futterkrippe ....
    .... und ein Leckstein!
 Und die ersten Pusteblumen sorgten am Weg zum Autobus
 für restlose Begeisterung!
 Ein wunderschöner Tag!