Mittwoch, 29. Oktober 2014

Experimente zum Thema Luft Teil 1

Der starke Herbstwind der letzten Wochen war bei den Kinder immer wieder ein Thema. Bei unseren täglichen Aufenthalten im Freien machte er uns an manchen Tagen arg zu schaffen. Was ist Wind, wie entsteht Wind - die Erklärung dafür fanden wir in Büchern.

Luft sichtbar, spürbar und hörbar machen, war das Ziel unserer Experimente mit Luft.
Hier zum Beispiel stellten wir ein scheinbar leeres Glas kopfüber in eine Wasserschüssel.


Wenn wir es leicht anhoben, kamen Luftblasen nach oben.
Also war ja doch etwas im Glas. Nämlich Luft.


Und wir erzeugten ein Luftsprudelbad - das war ein Spaß!


Wir bastelten einen Fächer, mit dem wir uns Luft zufechelten und Wind erzeugten.


Wir hörten die Luft die aus dem Luftballon rausdrang. Dazu presst man die Öffnung des Luftballons fest aneinander und zieht daran.


Das macht ein lustiges und lautes Geräusch .... Und es gab viele Erfolgserlebnisse an diesen und den folgenden Tagen. Eine Großpackung Luftballons wurde verbraucht beim Versuch Luftballons auch ohne Pumpe, also mit dem Mund aufzublasen.


Und ich probierte ein Luftangetriebenes Legoauto zu bauen. Der Versuch ging allerdings schief. Die Luft aus dem Luftballon entwich und das Auto blieb stehen. Meine Enttäuschung war groß, die Kinder fanden es lustig :-)


Aber ich hatte schon eine Idee, denn ich sah da mal was in einem Katalog .....


Wir haben gerade ein paar Tage Herbstferien
und die genießen wir im kalten, nebeligen Waldviertel.
Ich hoffe bei Euch ist es ein wenig sonniger!
Noch einen schönen Tag!

1 Kommentar:

  1. Spass bei Physik! Wer hätte das gedacht. Die Ideen gefallen mir...
    lieber Gruss
    Natalie

    AntwortenLöschen