Freitag, 29. August 2014

Viele, viele Buntstifte

bleiben das ganze Jahr nach dem spitzen über. Alles was zu klein ist, wandert dann in eine Box. Und die habe ich nun endlich einmal verwertet:

 

Viele kleine hübsche Broschen sind es geworden, für unsere Großen. Ab nächster Woche sind sie die Vorschulkinder, und das gehört natürlich auch gewürdigt.


Alles was man dazu braucht sind eine Säge (sofern die Stifte doch nicht so kurz sind wie gewünscht - geht schneller als klein spitzen), eine Heißklebepistole und Broschennadeln mit Steg (zB von der Firma Winkler Schulbedarf).

 
Und da unsere Großen auch eine eigene Wandtafel haben, an der sie ihre Arbeiten das 
ganze Jahr über präsentieren, habe ich auch diese mit unseren Buntstiftresten verschönert. Dazu habe ich sie auf einen Papierstreifen aufgeklebt.


Ich freu mich auch das neue Arbeitsjahr!

Und Euch wünsche ich einen guten Start ins Wochenende!


Kommentare:

  1. Hallo Alexandra,
    das ist ja eine süße Idee. Und ich werfe die kleinen Stifte immer weg. Das wird sich nun ändern, denn unser Kleiner kommt auch irgendwann in die Schule. Vielen Dank für die tolle Idee.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. liebe Sandra
    eine geniale und so farbenfröhliche und eine schöne Reste Verwertung der Stifte
    kommen ja im Kindergarten einige zusammen
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  3. Hoi Alexandra

    tolle Idee. Ich hab mal eine Haarspange gehabt, ging leider irgendwann kaputt.

    Gruss Eva

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du ja toll vorgearbeitet.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine unheimlich liebe Idee und für die Vorschulkinder wird's dadurch ein noch aufregender Start in ein ganz besonderes Kindergartenjahr. Sehr lieb von die, dass du dir immer so viele Gedanken und Mühe machst. Ich hoffe auch "deine" Eltern wissen dich zu schätzen.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen