Sonntag, 3. August 2014

Brombeersaft

Brombeeren haben in Nachbars Garten gerade Hochsaison. Und was über den Zaun hängt,
durfte ich ernten.


Und da entstand nun einiges....
Unter anderem auch ein Brombeersirup. Das Rezept stammt von ichkoche.at
und wie kann es anders sein, ich hab´s ein Wengerl abgeändert:

1400g Brombeeren habe ich geerntet
und mit 1Liter Wasser aufgegossen und ca 15 Minuten geköchelt.
Mit einem Stampfer habe ich die Beeren ein bisschen gestampft
und dann durch ein ganz feines Sieb gestrichen.
Diesen Saft habe ich dann mit ca 5oog Zucker nochmals aufgekocht.
Einem Drittel der angegebenen Menge, und das war wirklich ausreichend.
Da der Saft sofort getrunken wird, habe ich ihn nicht mit Zitronensäure versehen,
was in viel Rezepten zur Haltbarmachung vorgeschlagen wird.

Und was soll ich sagen er wurde sehr köstlich, besonders an heißen Tagen
ist er mit Mineralwasser und Eiswürfel sehr erfrischend.

Prost!

Euch noch einen wundervollen Tag!


Kommentare:

  1. Mmmmhhhhh Sandra, der schmeckt lecker, danke für Dein Gläschen !!
    Herzliche Sonntagsgrüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. Schmeckt bestimmt sehr lecker!
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ein Selbstbedienungs-Brombeer-Strauch, das ist wahrer Luxus!!
    Ich kann mir gut vorstellen, dass der Saft sehr köstlich schmeckt! Ich hab mal Brombeer-Likör verkostet, der ist auch nicht zu verachten ;-)
    Ach ja und wegen den Perlen und Schmuckdrähten: gerne! vielleicht könntest du mir ein foto schicken, auf dem man die perlen sieht, damit ich dann nicht doppelt und dreifache Gleichfärbige habe. Was hättest du denn gerne dafür? Eine fertige Kringelkette?
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  4. liebe Sandra
    ich mag Brombeeren so gerne
    oh so ein leckerer Saft
    sonnige Sonntagsgrüße SilviA

    AntwortenLöschen