Samstag, 26. Juli 2014

Edelsteinhaus Maissau

Durch das Edelsteinhaus in Maissau in der Amethystenwelt, ließen wir uns führen, und das war sehr beeindruckend, dauerte ziemlich genau eine Stunde.


Hier ein Meteorit den man auch berühren darf.

Die Bereiche des neuen Edelsteinhaus Maissau: 
  • Meteoritenraum
  •  Die Meteoriten als Botschafter und Schmuckstücke aus dem All
  • Mineralien und Edelsteine aus aller Welt
    Die einzigartigen edlen Steine, bestechend in Form, Farbe und Schönheit
 
  • Amethyste aus aller Welt 
  • Die Vielfalt des weltweit vorkommenden violetten Edelsteines
 
  • Schatzkammer Österreich
    Waldviertel: die Waldviertler Funde als Roh- und Edelsteine, zu Schmuck verarbeitet
    Alpen: Mineralien und Edelsteine aus den bekanntesten Fundstellen als Roh- und Schmucksteine
 
  • Synthetische Steine und Edelsteine
    Die Herstellung und Verwendung der künstlichen Edelsteine im täglichen Leben
    Bestimmung und Bewertung der Edelsteine
  • Investment Edelsteine
    Die edelste Form, sein Geld sicher anzulegen
  • Die Diamanten der Habsburger
    Die originalgetreuen Repliken der berühmten Diamanten
  • Schliffentwicklung seit dem Mittelalter
    Die Entwicklung vom Mittelalter bis zum modernen Brillantschliff
  • Schmuckkammer
    Spektakuläre Schaustücke von bekannten Juwelieren und Goldschmieden
 
  • Der Weg zu Gold
    Die original Goldmedaille von Olympiasiegerin Michaela Dorfmeister und Goldstufen aus einem Goldfund in den Alpen
  • Sonderausstellungsbereich
    Derzeit: Mineralienattraktionen aus sechs Kontinenten
Die Steine passen jetzt nicht zum Text, aber ich wollte Euch die Schönheiten nicht vorenthalten. Und das ist wirklich nur eine sehr kleine Auswahl dessen, was ihr dann dort bestaunen könnt.

Und abschließend durfte Marc wieder selbst nach Amethysten schürfen. Leider war die Ausbeute sehr mager, was aber von der netten Dame bei der Werkzeugausgabe redlich aufgebessert wurde.


Naja und dass der Edelsteinshop auch ein wahres Paradies war, könnt ihr Euch sicher denken.
Nach einer kleinen Stärkung im Cafe ging es dan wieder heimwärts.

Und was meint das Kind? "Mama fahren wir nächstes Jahr wieder?" - Mal sehen.


Ich wünsche Euch noch einen sonnigen Tag!


Kommentare:

  1. Danke für die Bilder. Da hat es jemandem aber sichtig Spaß gemacht ;o)
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ich bin mir ganz sicher, dass ihr nächstes Jahr wieder fahren werdet :-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen