Freitag, 11. April 2014

Wölfe in Schönbrunn

Wir waren in Schönbrunn, und ich mag Euch 
gar nicht mit vielen Fotos langweilen.
Aber von einem ganz eigenartigem Erlebnis 
wollte ich Euch berichten.
Eigenartig für mich - nicht für die Kinder!
 Wir standen bei den Elefanten und sahen durch die Bäume ein paar Wölfe. 
Ein paar Kinder fingen darauf an wie Wölfe zu heulen.
Ich sag noch zu Ihnen, wir hätten doch gelesen, man soll nicht schreien oder laut sein.
Man bekommt beim Eingang einen Zettel mit Verhaltensmassregeln, 
den man den Kindern vorlesen soll. Das hat sie schon beeindruckt ;-)
Und es dauerte nur ein paar Sekunden, und die Wölfe fingen tatsächlich an auch zu heulen.
Ich war im ersten Moment so erschrocken. Es klang schaurig und es war laut.
Mir war, als wäre der ganze Tiergarten still und nur die Wölfe waren am Heulen und auch Bellen.

Für die Kinder war ganz klar - sie grüßten uns zurück!



1 Kommentar:

  1. Servus Sandra,
    für Kinder sollte alles gleich klar sein, aber bei unserem letzten Schönbrunn-Besuch waren es ein Rudel Erwachsene, die das gemacht haben und grölten. Natürlich ist es wichtig, dass die Kinder das wissen und lernen aber sie haben das Heulen der Wölfe als positiv und Antwort auf ihr Heulen gewertet. Ich mag Schönbrunn sehr gerne !!!
    Herzliche Wochenendgrüße Renate

    AntwortenLöschen