Mittwoch, 8. Januar 2014

Schneemänner mit beiden Händen malen

Grafomotorische Übung zum Thema Schneemann:
Mit beiden Händen einen Schneemann malen!


 Wir zeichnen eine Kugel,
und setzen drauf den Kopf,
jetzt fehlen noch die Augen,
die Nase und der Topf.

Er lacht jetzt noch ganz fröhlich
und Arme hat er auch.
rate nur wer ist das wohl,
mit Knöpfen auf dem Bauch?



Die Kinder sind selbst ganz fasziniert von dem Ergebnis!
Anfangs mag es mit der "Nichtschreibhand" auch nicht so recht klappen-
aber mit der Zeit kriegt man auch darin Übung!

Wichtig:
Die Vorübung dazu: Vom Großen zum Kleinen!
Also einen Kreis abgehen, laufen, hüpfen, ...
dann auf einem grooooßen Packpapierbogen mit ganz vielen
Ölkreiden oder dicken Stiften einen großen Kreis nachfahren.
Ganz oft, bis das Blatt ganz bunt ist und der Kreis wahrschienlich ganz dick!
AUCH mit der "Nichtschreibhand".

Und dann erst - dann kommt der Schneemann!

Eine Übung nach der Idde von www.kigaportal.at

Noch einen schönen Tag!


Kommentare:

  1. Toll gemacht.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Das machen die Kinder wieder ganz toll !!

    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  3. liebe Sandra
    ja diesen Spruch habe ich auch sehr oft im KG gemacht
    manchmal nur vorgelesen und die Kinder mussten zeichnen was da oft lustiges heraus kam :-)
    manchmal alle Teile einzeln gezeichnet , auch Schneemänner sind entstanden usw...
    Liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  4. Moin Sandra,
    oh je, das stelle ich mir gar nicht so einfach vor. Das haben die Kinder aber super gemeistert. Sie sind eben taff.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag, Sandra.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    eine ganz tolle Idee und beidhaendig "arbeiten" ist wichtig! Den Spruch hab ich mir fuer meineKleinen auch ausgesucht......meine malen da halt dann noch Kopffuessler-Schneemaenner! Glg

    AntwortenLöschen