Donnerstag, 25. Juli 2013

Ungewollte Auszeit

Leider muss ich Euch mit einer ungewollten Auszeit beglücken. Nachdem ich mir meinen Miniskus und die Bänder bei einem kleinen Fußbalmatch bedient habe, trage ich nun eine schicke Schiene und harre der Dinge die da noch auf mich zukommen (Auswertung der MR). Urlaub ist vorerst mal aufgeschoben - ich hoffe inständig nicht aufgehoben. :(

So traurig wie diese Sonnenblumen bin ich auch gerade :-)
Tolles Wetter in freudiger Urlaubserwartung und dann das ...


Montag, 22. Juli 2013

Unter dem Meer

... unter dem Meer
wo wär das Wasser besser und nasser
als es hier wär...









Wenn wir nicht ans Meer fahren können,
holen wir es uns eben nach Haus!

Sonntag, 21. Juli 2013

Mit Händen und Füßen

können wunderbare Kunstwerke entstehen:

Ein Blumenstrauß

Auch Marienkäfer und Bienen

 und auch ein wunderschöner Fußschmetterling!

Und das Bemalen der Fußsohlen kitzelt so schön.
Probiert es doch auch aus!

Einen wunderschönen und 
sonnigen Sonntag wünsche ich Euch!

Samstag, 20. Juli 2013

Seifenblasentechnik

Für diese Technik verrührt man Geschirrspülmittel mit flüssiger Farbe.
Ich habe keine genaue Dosis, man muss einfach solange rühren 
bis eine sämige Konsistent enttsteht, die sich auch gut 
zu einem Seifenblasenberg aufschäumen lässt.

Ich habe sogar Acrylfarbe benutzt, weil dann die Farben besser erhalten bleiben. 
Bei Fingerfarben wurden mir die Farben schon mal sehr zart - pastell.
 Ich empfehle eine kleine flache Schüssel, und ein gut abgedeckter
Arbeitsplatz. Es spritzt schon sehr.
 
 Die Kinder sind ganz fasziniert vom Seifenblasenberg
 
 Auf den habe ich immer wieder das Papier draufgelegt, 
solange bis das Blatt voll war.
 Dabei entstehen dann diese tollen Muster:

 Und aus diesem Papier lassen sich dann die tollsten Sachen machen:

Ein Löwe aus einem Fußumriss
 Oder auch ein Fisch
 Oder so ein Fisch
 Und hier nochmal ein Löwe
 Oder als Hintergrund für tolle Zeichnungen wie diese
(bitte so einen Eisbecher hätte ich auch gerne mal!!!!)
 Auch als Geschenkspapier eigent sich dieses Papier sicherlich ganz wunderbar.
Was wir daraus noch gemacht haben zeige ich Euch ein ander mal.


Freitag, 19. Juli 2013

Frozen Joghurt

Ich hab ja nun seid einiger Zeit eine Eismaschine und hab mich schon durch etliche Eisrezepte aus dem www durch gekostet. Jetzt seid ihr sicher neugierig und wollt wissen, was denn nun MEIN ultimatives Eisrezept sei.
Da muss ich Euch leider enttäuschen -  ich hab es nocht nicht gefunden. Bis jetzt waren alle - naja - recht gut, aber nicht wiederholungsbedürftig.

Dazu muss ich gestehen Eis esse ich am liebsten beim Italiener und nicht zB beim Tichy. Auch Eskimo und Co muss ich nicht haben. Aber Eis vom Italiener - so eine 1Literbox ist schnell leer. :-)
Das geht natürlich nicht täglich und darum mach ich mir auch gerne mal im Standmixer gefrorene Erdbeeren mit Magermilch - ich liebe es.

Und vor ein paar Jahren nun haben wir Frozen Joghurt für uns entdeckt. Leider nicht überall lecker - viel zu oft zu sahnig.
Aber mit meiner Eismaschine total super zum Selbermachen - ich liebe es.
Naturjoghurt (das ganz normale schmeckt am besten: 3,6%) mit der Schote einer Vanillestange und ca 2 Esslöffel Honig (Zur Not gehen auch zwei Sackerl Vanillezucker und ein wenig Honig - auch lecker) ca 45 Minuten rühren.

Nun reich ich Euch endlich ein Foto nach:




Donnerstag, 18. Juli 2013

Noch eine Gutscheinkartenbox - etwas größer

Diese Gutscheinkartenbox liess mir keine Ruhe, das musste doch auch größer gehen. So hab ich mal begonnen die Masse zu vergrößeren, aber das passte irgendwie nicht. Dann hab ich doch noch etwas im Internet gestöbert - Waldviertler Nächte sind lang - und wurde auch fündig.

Ich fand eine nette Anleitung im kunstalacard blog und habe diese nachgearbeitet:






Etwas größer also, passend für herkömmliche Gutscheine 
und eine nette Nachricht.


Mittwoch, 17. Juli 2013

Giftcardholder II.

Eine weitere Gutscheinkarte die ich Euch zeigen möchte:
 Auch hier wieder mit Magnetverschluss.
So klein die Magneten auch sind, sie haben Kraft.
 Immer wieder muss ich sie hinter Papier verstecken, sonst lösen sie sich.
 Auf dem weißen Label kann man eine nette Nachricht hinterlassen.

Dienstag, 16. Juli 2013

Gutscheinkartenbox

Klein aber oho! Diese nette kleine Gutscheinkartenbox ist ganz schnell fertig gestellt. Die Anleitung dazu habe ich bei Stampin Club gefunden, sogar mit Video. ( Ich liebe Anleitungsvideos :-) )






Wie schon geschrieben ist diese Karte recht klein, 
gerade passend für so einen Gutscheinkarte.
Aber als Verpackung ein toller Hingucker!


Montag, 15. Juli 2013

Giftcardholder - eine Karte für Geschenkkarten

Immer öfter erhält man Gutscheinkarten, und dafür musste eine passende Karte her. Im Internet wurde ich auch ganz schnell fündig und am besten gefiel mir diese:

 
Ich fand sie in Steffi´s Stempelkeller mit netter Anleitung
Ich hab meine Karte allerdings 12cm breit gemacht.
 Das gefiel mir besonders gut: Wunscherfüller

Auf dem weißen Label kann man eine nette Nachricht 
oder gute Wünsche hinterlassen.

Es folgt noch eine weitere Gutscheinkartenhalter-Karte!
:-) Bald!

Sonntag, 14. Juli 2013

Wunderschönen Sonntag

Ein paar Bilder aus dem Garten hab ich Euch mitgebracht







Einen wunderschönen Sonntag
und viele sonnige Stunden!


Freitag, 12. Juli 2013

Aus T-Shirts werden Polster

Marc hat zwei Lieblings T-shirts aus denen er lägst rausgewachsen ist. Zum Wegwerfen viel zu schade. Aber in den Kasten legen und aufbewahren - nein - dazu sind sie auch zu schade.



 Aus diesem ist er schon lange rausgewachsen.


 Also dachte ich mir, mache ich halt Polster daraus.
 Ihr seht hier jeweils Vorder- und Rückseite.
 Wie immer ging ich auf "Sandra-Art" an die Sache heran.
Jemand anders würde das wahrscheinlich dilettantisch nennen :-)

Ich steckte in die T-Shirts passende Polster, 
und wusste so ungefähr wo ich sie abnähen muss.
 Dieser Polster erwies sich wiedermal als Herausforderung.
Um den Schriftzug am Rücken zu erhalten, 
mussten Halssausschnitt und ein Teil 
der Ärmel mit abgenäht werden.
 In den Halssauschnitt setzte ich dann einen Teil des Ärmels ein.

Und eine Premiere hatte ich:
Mein erster Reissverschluss wurde eingenäht.

Also ich sag nur: Marc war glücklich und zufrieden -
Und jemand anderer bekommt die Pölster -
aus der Nähe - nicht zu Gesicht! :-)

 Nachtrag:

Silvia brachte mich auf die Idee, meinen Beitrag im Creativ Atelier zu verlinken, denn dort ist ja Freitag ein Freutag! Und Freude habe ich Marc ja bereitet. :-)