Samstag, 20. Juli 2013

Seifenblasentechnik

Für diese Technik verrührt man Geschirrspülmittel mit flüssiger Farbe.
Ich habe keine genaue Dosis, man muss einfach solange rühren 
bis eine sämige Konsistent enttsteht, die sich auch gut 
zu einem Seifenblasenberg aufschäumen lässt.

Ich habe sogar Acrylfarbe benutzt, weil dann die Farben besser erhalten bleiben. 
Bei Fingerfarben wurden mir die Farben schon mal sehr zart - pastell.
 Ich empfehle eine kleine flache Schüssel, und ein gut abgedeckter
Arbeitsplatz. Es spritzt schon sehr.
 
 Die Kinder sind ganz fasziniert vom Seifenblasenberg
 
 Auf den habe ich immer wieder das Papier draufgelegt, 
solange bis das Blatt voll war.
 Dabei entstehen dann diese tollen Muster:

 Und aus diesem Papier lassen sich dann die tollsten Sachen machen:

Ein Löwe aus einem Fußumriss
 Oder auch ein Fisch
 Oder so ein Fisch
 Und hier nochmal ein Löwe
 Oder als Hintergrund für tolle Zeichnungen wie diese
(bitte so einen Eisbecher hätte ich auch gerne mal!!!!)
 Auch als Geschenkspapier eigent sich dieses Papier sicherlich ganz wunderbar.
Was wir daraus noch gemacht haben zeige ich Euch ein ander mal.


Kommentare:

  1. na, das ist eine tolle Idee,
    wünsche dir ein schönes Wochenende
    und sonnige Stunden
    Hermine

    AntwortenLöschen
  2. ui das gefällt mir auch...
    liebe Grüße Michi

    AntwortenLöschen
  3. Aaah, ist das super!! Das gefällt dem Schnecki auf jeden Fall!
    Danke für die "Anleitung"
    Liebe Grüße Babsy

    AntwortenLöschen
  4. DAS ist eine tolle Idee - bei dem herrlichen Wetter können wir ja herrlich im Garten "schweinen". Dank dir für die Idee! Meine Kinder werden es lieben!
    LG, Beate

    AntwortenLöschen
  5. lieeb Sandra
    eine geniale Idee, das macht Spaß und sieht so toll aus
    liebe grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  6. Wie viel Acrylfarbe hast du benutzt ? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus!
      Kann ich Dir nicht wirklich sagen - habe einfach gerührt.
      1 Esslöffel vielleicht.
      LG Sandra

      Löschen