Mittwoch, 6. März 2013

Einfach bombig

Ich weiss nicht wer von Euch den Hype um die Schwedenbombe verfolgt hat. Ich tat es. :-)
Aufmerksam darauf wurde ich vor den Semesterferien, also Ende Jänner. Und damals bekam ich schon nirgends mehr Schwedenbomben. Überall in der näheren Umgebung waren sie ausverkauft. Das war frustrierend für mich. Vor allem weil ja de Fastenzeit immer näher rückte. Auch im Schiurlaub - keine Chance auf Schwedenbomben. Überall ausverkauft.
Und nun endlich am Freitag fuhr mein lieber Mann direkt zur Fabrik und holte uns 2 Packungen Schwedenbomben. "Freu" - und das in der Fastenzeit!
 
Ja zwei Packungen! Ach so ihr dachtet die kleinen 6er? Nein, Ausschussware vom Fabriksverkauf - so um die 40 Stück pro Packung. Eine köstlicher als die andere! Aber nur die Schwarzen - die Weißen gehören meinem Mann! Und das Beste - Marc schmecken sie gar nicht! :-) Alles Meins! Im Kühlschrank halten die angeblich bis zu drei Wochen - kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. :-)

So und nun bin ich auch noch stolze Besitzerin dieses hübschen Schmucksets! Ich freu mich riesig!
Ist das nicht niedlich! Klitzekleine Bömbchen, an jedem Ohr eine und dann noch um den Hals. Ja und auch ein Schlüsselanhänger.

 
Und erwerben kann man die bei Sarah: 
 https://www.facebook.com/SakisForestglade 
oder http://www.etsy.com/shop/Sakiyo

Und nein, die kann man nicht mit den grauslich, chemischen Dickmännern vergleichen! Unvergleichlich!
Ob es die Firma Niemetz schaffen kann, die Insolvenz abzuwenden und einen neuen Standort zu finden?
Ich hoffe es von ganzen Herzen!





Kommentare:

  1. :-) Wie schön!!! Ich gehöre auch zu den "verrückten Niemetz-Rettern"; ich kann ja zu Fuß zur Firma Niemetz gehen und hab vor ein paar Wochen 4!!! (ja genau 4) Schachteln Schwedenbomben (eine Schachtel hab ich unseren Nachbarn geschenkt, eine (nach vorherigem Fragen) in den KIndergarten gebracht, und 2 haben wir selbst gefuttert) Du hast vollkommen Recht, es geht nix über die echten Schwedenbomben! Und ein Schachterl Manja musste auch mit (als Kind durfte ich davon immer nur ein halbes essen, weil sie so fett sind) und eine Trinkschokolade.
    Ich glaub, die Firma ist vorerst gerettet (ohne sich von Manner schlucken zu lassen)
    Alles Liebe Babsy
    ps: das Schmuckset ist ausgesprochen herzig!!

    AntwortenLöschen
  2. Moin Sandra,
    ich habe noch nie etwas von Schwedenbomben gehört. Sind das so eine Art Mohrenköpfe? Dann wäre es auch was für mich. Vom Namen her könnte sich die Firma echt bei uns ansiedeln. Wismar war sehr lange Zeit in Schwedenhand und wir feiern jedes Jahr das Schwedenfest. Wenn du magst kannste hier mal schauen. http://heidijoz.blogspot.de/2012/08/die-schweden-halten-einzug.html
    Dein Schmuckset ist ja goldig.
    Ich wünsche dir noch einen schönen und sonnigen Tag.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Wooow Sandra,

    da hast Du bzw. Dein Mann richtig zugeschlagen, da würde sich auch mein Mann daran
    erfreuen. Ich hoffe und drücke der Firma auch den Daumen, denn das ist echte österreichische
    Qualität - ein zwei pro Jahr mag ich, mein Mann könnte eine ganze Box jeden Tag verdrücken !!

    Das Schmuckset ist genial, da muss ich doch gleich spionieren gehen !!

    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  4. liebe Sandra
    oh da würde ich dir am liebsten auch eine schwarze weg nehmen ich habe sie auch gern genascht ..jetzt schon lange keine mehr
    du hast recht alles anderen schmecken nicht
    sonnige Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sandra,
    mein Name ist Norbert und ich habe ein Anliegen. Bei Etsy.com sind die objekte nicht mehr eingestellt und zu Frau Sakiyo - Chan bekomme ich auch keine Verbindung:" Könntes du mir vielleicht Bitte verraten wo man in Wien die Objekte noch kaufen kann ?" Danke in Vorhienein.

    Mit freundlichen Grüßen
    Norbert
    ( brigitte.herlimghaus@chello.at )

    AntwortenLöschen
  6. Tschuldigung!

    ( brigitte.herlinghaus@chello.at ) statt herlimghaus.

    MfG
    Norbert

    AntwortenLöschen