Samstag, 22. Dezember 2012

Weihnachtsgedicht

von Manuel
aus dem Jahr 2003

Wie jedes mal zur Weihnachtszeit
lagen die Geschenke schon bereit.
Als der kleine Klaus ins Zimmer kam,
fing die Bescherung erst richtig an:
die Geschenke, der Weihnachtsbaum,
alles wie in einem Traum!
Kerzen leuchten, Kugeln funkeln,
das ganze Zimmer liegt im Dunkeln.
Da rief der Klaus ganz entzückt:
„Mama, ist das nicht ein toller Anblick!“




Kommentare:

  1. nettes Gedicht
    schönes 4.Adventswochenende
    LG SilviA

    AntwortenLöschen
  2. sehr süß, was dein kleiner Peter Rossegger da gedichtet hat :-)
    Liebe Grüße Babsy

    AntwortenLöschen
  3. Servus!

    Der Kleine ist mittlerweile 19 Jahre alt. :-)
    Aber ich fand es auch damals schon toll.
    Vor ein paar Tagen habe ich es wieder entdeckt ud mir gedacht,
    das passt gut auf meinen Blog. Steckt ja auch da viel Kreativität drin. :-)
    VG Sandra

    AntwortenLöschen