Donnerstag, 15. November 2012

Tischkehren

Für das Tischkehren benützt man 
einen kleinen Besen und ein kleine Schaufel.
Ein paar Papierschnipsel dienen zum Zusammenkehren.
Die werden auf dem Tisch ausgeleert.
Ein Klebepunkt hilft dem Kind , den Mist zu einem Punkt zu kehren.
Dann wird der Mist von dort, auf die Schaufel gekehrt.
Nach getaner Arbeit kleben sich die Kinder 
den Punkt auch gerne auf den Handrücken.

Nächste Stufe:
Minikehrset
Hier habe ich den Punkt direkt auf das Tablett geklebt.
Die Kinder leeren den Reis auf dem Tablett aus.

Außer der Handgeschicklichkeit werden beim Kehren
die Selbständigkeit im Alltag,
Konzentration, Polaristaion und Ausdauer
und die Koordination von Bewegungsabläufen geschult.

Kommentare:

  1. Ohhh Sandra,

    das ist wieder eine Lehre fürs Leben, denn wer muss nicht schon mal wenig Mist zusammenkehren und dann können die Kinder das schon !!

    Ab und zu bekomme ich die Krise, wenn ich Jugendlichen zuschaue, wie sie einen Besenstiel halten, Deinen Kindern - die durch Deine Lehre gegangen sind - passiert das nicht !! :):)

    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. früh übt sich wer eine schöne Haushalt haben will
    toll wie ihr das macht
    Lg SilviA

    AntwortenLöschen