Samstag, 3. November 2012

Die Filmdosenrakete

Diesen Versuch startet man am besten im Freien:

Aus einer Filmdose bastelt man sich eine kleine Rakete.
Dazu einen Papierkreis bis zur Mitte einschneiden
und zu einem Kegel drehen. Diesen kann man auf die Filmdose kleben.
Das muss aber nicht sein. Es sieht halt eher wie eine Rakete aus.


Dann füllt man die Filmdose ein wneig mit Wasser
und gibt eine Brausetablette dazu
und verschliesst sie.

Auf den Boden stellen und warten
Schon nach kürzester Zeit fliegt die Filmdose ab wie ein Rakete.
Das Wasser löst die Brausetablette auf
und es entstehen Kohlendioxidgase im Inneren der Filmdose
die raus wollen. Denn sie benötigen mehr Platz als Luft.
Es entsteht ein Druck im Inneren.
Der drückt den Deckel von der Filmdose auf
und das Wasser ist der Antrieb für die Rakete.
Er lässt die Filmdose in die Höhe schiessen.



1 Kommentar:

  1. liebe Sandra
    das ist ja ein toller Versuch ...sehen super aus die kleinen Raketen
    lg SilviA

    AntwortenLöschen