Samstag, 28. April 2012

Papier schöpfen

Wir möchten mit den Kindern Papier schöpfen! Und um ein wenig Erfahrungen damit zu sammeln, habe ich mit meiner Kollegin einen Kurs besucht.
Beim "Weberknoten" im 3.Bezirk konnten wir uns dann so richtig austoben:

Zuerst wird das Papier in Wasser eingeweicht
 und danach in einer Art Mixer zerkleinert
 Der Rahmen mit dem das Papier geschöpft wird
 wird dann in die Schlacke getaucht
 und das Wasser kann abrinnen.
 Das Papier wird dann auf Leinentücher gestürzt
 die in einer riesigen Presse bei einem Druck von ca 4 Tonnen gepresst werden.
 Dabei hilft ein Wagenheber.
 Das Wasser kann dann abfliessen
 und vorsichtig wird das Papier vom Leinen gelöst.
 Und fertig ist der erste Bogen selbst geschöpften Papiers.

Noch keine Ahnung wozu ich es verwenden werde ....

Kommentare:

  1. Ui das ist total interessant!
    Wir haben ein Opa der sowas kann. Mal sehen ob wir den mal einladen können damit er uns das auch mal zeigt.

    Lg michi

    AntwortenLöschen
  2. hallo liebe Sandra
    ja das ist echt einen tolle sache, vor einigen Jahren habe ich das auch in Salzburg mit einer Gruppe Kinder gemacht, leider gibt es das nicht mehr,
    wir hatten ein kleines Büchlein daraus gemacht, für Rezepte :-)

    sonnige, fast zu heisse Grüße aus Bad Waldsee
    SilviA

    AntwortenLöschen
  3. Ja Sandra, da hast Du einen tollen Kurs besucht, ich war schon mehrmals einen. Das Papier finde ich immer wieder sehr schon. Ich verwende dieses nur für ganz spezielle Werke und vor allem nur für meinen persönlichen privaten Schriftverkehr.

    Herzlichste Grüße Renate

    AntwortenLöschen