Donnerstag, 26. April 2012

Der Tastsinn

Um den Tastsinn zu schulen gibt es eine Vielzahl 
an Angeboten und Möglichkeiten:

Immer zwei Luftballons werden mit demselben Materialien gefüllt:
Linsen, Reis, Mehl, Zucker, Watte,Bügelperlen

 In diesen Tastsack können die Kinder von beiden
Seiten hineingreifen. Mit verbundenen Augen
kann das Kind ganz alltägliche Dinge ertasten, 
die ihm ein anderer in den Sack legt.

 Dieses Tastlabyrinth ist aus Sandpapier.
Das Kind soll sich bis zur Münze in der Mitte voran tasten.

 Auch ein Tastmemory ist schnell gestaltet:
Auf Karton werden verschiedenste Stoffe und Materialien geklebt.
Auch sehr interessant, die Karte die mit Heftklammern versehen
wurde. Die Karten werden getrennt, die eine Hälfte liegt
 aufgedeckt am Tisch. Die anderen werden zu einem Stapel
gelegt und das Kind bekommt die Karte mit der Seite 
nach unten zum Ertasten in die Hand.

 Diese Gummihandschuhe sind auch mit
verschiednesten Materialien gefüllt!
 Perlen, Watte, Kleister (in einem doppelten Handschuh),
Reis, Zucker, Mehl!

Und diese blauen Deckel kennt ihr von den Milchpackungen.
Sie wurden auf der Innenseite beklebt und dienen ebenfalls als Memory!

Kommentare:

  1. liebe Sandra
    da hast ja wieder wunderschöne Spiele gewerkelt,
    was man so alles aus wertlosen Materialen noch alles herstellen kann.
    super deine Sinnesübungen
    sonnige Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  2. Sandra, das ist wieder eine ganz tolle Idee, Kindern den Tastsinn zu schaerfen und Spass werden sie dabei auch gehabt haben !!

    herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra !

    Herzlichen Dank für deine Ideen und Anregungen.

    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen