Samstag, 11. Februar 2012

Farbentag Grün

Auch an diesem Tag kommen die Kinder wieder in einer Farbe gekleidet: Grün

Zum Gabelfrühstück bieten wir Kiwi, Paprika, Gurken, Avocadoaufstrich und grünen Apfelsaft an, natürlich auch Brot und Gbeäck und Butter.

Im Morgenkreis breite ich ein grünes Tuch am Boden aus und wir suchen gemeinsam im Zimmer nach grünen Dingen:

Assoziationen zur Farbe Grün:
Positiv: die Natur, das Leben, die Lebendigkeit, die Natürlichkeit, der Frühling, die Hoffnung, die Zuversicht, die Frische, das Herbe, die Jugend,
Negativ: die Unreife, das Giftige, das Dämonische
Positiv und Negativ: das Saure, das Bittere,

Grün ist die Farbe des pflanzlichen Wachsens, des Gedeihens. Grün ist auch die Farbe der Hoffnung. Nach einem langen Winter, bedeutet das Aufkeimen der Saat, nicht nur die Aussicht auf eine gute Ernte, sondern den Erhalt des alles menschlichen und tierischen Lebens. Grün ist die Farbe der Jugend, der reifenden Früchte.

Lied:
Grün, grün, grün, ist meine Lieblingsfarbe,
grün, grün, grün, ist alles was ich mag!
Darum lieb ich alles was grün ist:
das Gras, den Froch und das Krokodil.


Wir singen es mehrmals und die Kinder zählen noch wietere "grüne Dinge" auf.

Wir schneiden aus Katalogen kleine Schnipsel in einer bestimmten Farbe aus und kleben diese zu einer Kleidung auf.

Wir spielen ein ganz einfaches Würfelspiel:
Jedes Kind bekommt ein Blatt in einer Farbe und muss auch diese, seine Farbe würfeln. Im Korb haben wir Dinge in den vier Grundfarben gesammelt. Wer seine Farbe gewürfelt hat, darf sich ein Ding in diser Farbe aus dem Korb nehmen.
Variante: Alle würfeln reihum, und nehmen ein Ding in der entsprechenden Farbe aus dem Korb und ordnen es zu. Welche Farbe wurde am öftesten gewürfelt - davon sind keine Dinge mehr in Korb!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen