Dienstag, 24. Januar 2012

Experimente mit Schnee und Eis

Wir haben mit Schnee und Eis experimentiert!
Wenn es draußen kalt ist, können wir unseren Atem sehen! Beim Ausatmen strömt Wasserdampf  aus dem Mund und kühlt ab. Es entstehen feine Tröpfchen die wir als Nebel sehen können. Schnee entsteht, wenn die Wassertröpfchen in den Wolken gefrieren. Dann schweben sie als Schneekristalle zur Erde!
Eisformen: Im Winter gefriert Wasser zu Eis! In der Natur sehen wir Eiszapfen und zugefrorene Seen und Flüsse. Wenn wir nun Wasser in Behälter füllen und ins Gefrierfach stellen, nehmen diese die Form des Behälters an. Kugel oder Würfel!

Eisblock: Ein Püppchen schwimmt im Wasser. Was passiert nun wenn du die Schüssel ins Gefrierfach stelllst? Das Püppchen wird vom Eis eingeschlossen.Taut das Eis wieder auf und schmilzt es zu Wasser, kann das Püppchen wieder schwimmen.

Heiß oder kalt: Taucht man eine Hand in Eiswasser und die andere in warmes Wasser, gewöhnt sich die Haut an die Temperatur. Gibt man dann aber beide Hände in eine Schüssel mit lauwarmen Wasser empfinden beide Hände etwas anderes! 

Eiswürfel angeln: Mit einer kleinen Angel sollen die Kinder, einen Eiswürfel aus dem Wasser fischen. Das gelingt aber erst, wenn sie Salz auf den Eiswürfel streuen. Das Salz taut das Eis kurz an und gefriert jedoch wieder. So klebt der Faden am Eis fest und man kann den Eiswürfel hochziehen.




1 Kommentar:

  1. Sandra, vielen Dank, daß Du uns daran teilhaben läßt, was so bei Euch vorgeht bzw. vorgegangen ist. Ich bin immer wieder fasziniert, was den Kindern alles gelehrt wird bei Euch !!

    Ja, der Bürokram ist wirklich nicht so prickelnd, aber leider muß er auch sein.

    Liebe Grüße Renate

    AntwortenLöschen