Dienstag, 25. Oktober 2011

Nanu, wer liegt denn da?

Jedes Jahr haben wir ein Memory mit Fotos der Kinder hergestellt. Das war das ganze Jahr über beliebt.
Heuer nun hatte meine Kollegin die Idee das Spiel "Nanu wo liegt der Schuh" zu adaptieren.
So wurden die Fotos der Kinder rund ausgeschnitten und die Becher vom Stapelturm zum Abdecken verwendet.


Sehr gut kommen auch die Fabulierkarten an:
Passend zu unserem Thema "Wald - Der Baum" habe ich Fotos zu den Begriffen Wurzel, Baumstamm, Baumkrone, Zweige, Blätter, Früchte gewählt, in A5 ausgedruckt und laminiert. Zu den Bildern finden Sachgespräche statt, oder es werden Begriffe geübt. Die Kinder holen sie sich im Freispiel und plaudern dazu, oder ich lege die Karten verkehrt auf, ein Kind deckt auf und spricht dazu. Ein ander Mal entferne ich ein Bild, und die Kinder raten welches fehlt.
Eigentlich eine ganz simple Sache - aber dafür mit großer Wirkung - und viel Spaß!

Kommentare:

  1. Ich versteh die Aktivitäten die damit gemacht werden können, aber trotzdem für mich:
    "Was sind Fabulierkarten?"
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Servus Gabi!
    fabulieren etwas mit viel Fantasie erzählen - ja, der Begriff ist nicht von mir, aber die Bilder sollen eben zum Sprechen anregen.
    Besonders wenn die kInder alleine damit agieren, entstehen hoffentlichsehr fantasiereiche oder anregende Gespräche! :-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen